Menu
Unternehmen / Förderungen

GOP-2.1.1-08/B-2008-0089

Die H.T.M. Magyar-Osztrák Ipari, Szolgáltató és Kereskedelmi Zrt. realisierte vollständig das ausgeschriebene Projekt mit der Identifikationsnummer GOP-2.1.1-08/B-2008-0089.

Die Intensität der Förderung betrug 30%, die Förderungssumme 37.920.523 HUF.

Im Rahmen des Projektes wurden 4 Hauptsäulen: Geräteeinkauf, infrastrukturelle Investition auf der Immobilie, informationstechnologische Entwicklung und Unternehmensberatung realisiert.

1; Es wurde ein CNC Bearbeitungszentrum des Typs FIRST MCV-2000, 3 Stück elektropermanente Magnettische des Typs SQ-404, bzw. eine METRIS 3D Messmaschine eingekauft, die primär zur Modernisierung der Produktion dienen, die Produktionskapazität erweitern.

2; Infrastrukturelle Investition auf der Immobilie: als primäres Ziel wurde die Verminderung der Energiekosten und der Schadstoffemission bestimmt. Die Dachkonstruktion unserer Produktionshalle wurde mit einer wärmeisolierenden Verschalung versehen, die bestehenden Fenster und Türen des Bürogebäudes wurden auf energiesparende Fenster und Türen ausgewechselt.  Es wurde ein moderner Kessel gekauft (Energie-Container), mit dem wir unsere Abhängigkeit von der Energie-, bzw. Gasversorgung  vermindern und gleichzeitig unsere Heizung vollständig auf Bioenergie umgestellt wird. Es wurde eine, den Erwartungen der modernen Zeit entsprechende Aktei verwirklicht, mit deren Hilfe wir unseren Gesetzesverpflichtungen, bzw. den Ansprüchen unserer Partner auf der Weise zu entsprechen versuchen, dass wir die Aufbewahrung der Dokumentation auf zuverlässiger Weise gewähren.

3; Informationstechnologische Entwicklung: es wurden PC-s, Monitore, bzw. Drucker gekauft, somit wurde der Austausch der veraltetet Geräte auf moderne Geräte realisiert.

4; Beratung: die BerépConsult Kft trug mit Beratung betreffend Chancengleichheit, Erhaltbarkeit und mit Organisationsentwicklungsberatung dem Erfolg des Projekts bei.

Erreichbarkeit der Nationalen Entwicklungsagentur: Nemzeti Fejlesztési Ügynökség
Erreichbarkeit der mitwirkenden Organisation: Kundendienst der MAG ZRT, MAG ZRT
Erreichbarkeit der leitenden Behörde: Gazdaságfejlesztési Programok Irányító Hatósága

Magyar Gazdaságfejlesztési Központ Zrt.
1139, Budapest Váci u. 83.
Telefon: 06/40-200-617
www.magzrt.hu

Nemzeti Fejlesztési Ügynökség
1077, Budapest Wesselényi u. 20-22.
Infolinie: 06/40-638-638

 

 

GOP-1.3.1-10/A-2010-0166

F+E Ausschreibung

Die H.T.M. Magyar-Osztrák Ipari, Szolgáltató és Kereskedelmi Zrt bewirbt sich um eine Förderung der Union in Höhe von 40 Millionen Forint in der im Rahmen der GOP ausgeschriebenen „Förderung der Unternehmensinnovation” im Rahmen des Neuen Széchenyi Plans. Die Gesamtkosten des Projekts mit dem Titel „Entwicklung einer High-Tech Technologie bei der H.T.M. Zrt” betrugen 149,8 Millionen Forint.

Die Firma  H.T.M. Kft begann mit ihrer Tätigkeit im Jahre 1992, und wurde in 80% von ausländischen Inhabern gegründet – als Rechtsvorgänger der H.T.M. Zrt – als ein 20 Personen beschäftigendes Kleinunternehmen. Das Hauptprofil des Unternehmens war die Herstellung, Modifizierung, bzw. Reparatur von Industriewerkzeugen.

Das Unternehmen funktioniert als Tochtergesellschaft der Haidlmair-Gruppe, änderte ihre Gesellschaftsform mit dem 01. April 2009 und wurde zur geschlossenen Aktiengesellschaft, deren Angestelltenbestand die 80 Personen überschreitet.

In unserer Firma kann die Produktion, Bearbeitung in drei Hauptgeschäftszweige gruppiert werden:

Werkzeugproduktion:

  • kalte und warme Formwerkzeuge
  • Alu-Druckgusswerkzeuge
  • Presswerkzeuge
  • Kokillenwerkzeuge
  • Kunststoff-Spritzgusswerkzeuge

Herstellung von Werkzeugaufbau

  • Für unser verbundenes Unternehmen werden Werkzeugaufbau von Spritzgusswerkzeugen hergestellt

Serienproduktion

  • Wir führen für die Energieindustrie Bearbeitung von Turbinenersatzteilen aus

 

Im Interesse der Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit, bzw. der Erhöhung der Effizienz ist im Leben unseres Unternehmens die Forschungs- und Entwicklungstätigkeit unerlässlich, mit deren Hilfe bilden wir neue Bearbeitungs-, Produktions- und Messtechnologien aus, die uns gewähren, den Erwartungen unseren Kunden auf höchstem Niveau zu entsprechen. 

Unser Hauptziel ist mit der Verwirklichung dieses F+E Projekts, die Zerspanungs- und Messtechnologie der auf sehr hoher Temperatur arbeitenden Ersatzteile mit spezieller Legierung und Keramikbelag, bzw. die Produktionstechnologie der eingebauten Elemente zum Komfort der internen Elemente von Fahrzeugen (Sitz) zu entwickeln.

Unsere Zielsetzung ist, dass eine Bearbeitungstechnologie entwickelt wird, die den Anforderungen der Auftraggeber betreffend  Genauigkeit, Oberfläche Form und Dimension, Toleranzgenauigkeit, Oberflächenhärte, Rissfreiheit entspricht. Das von uns entwickelte Sitzwerkzeug muss dazu fähig sein, komplizierte geometrische Platten und Kunststoff-Konstruktionen, wie auch die Anschlüsse präzise auszubilden und aus den speziellen Bewegungen ableitbare Materialeigenschaften zu gewähren.

Magyar Gazdaságfejlesztési Központ Zrt.
1139, Budapest Váci u. 83.
Telefon: 06/40-200-617
www.magzrt.hu

Nemzeti Fejlesztési Ügynökség
1077, Budapest Wesselényi u. 20-22.
Infolinie: 06/40-638-638

 

GOP-2.1.1-11/B-2011-0264

Entwicklung der Unternehmenstechnologie bei der H.T.M. Zrt

Unser Unternehmen nahm auch im Jahr 2011 erfolgreich in einer Ausschreibung teil,  wir gewannen im Rahmen des Neuen Széchenyi Plans, Operatives Program Wirtschaftsentwicklung eine einmalige, nicht zurückzuerstattende Förderung. Das Ziel unseres Projekts ist die Erhöhung der Zerspanungskapazität, bzw. die Entwicklung der Qualitätskontrolle. Mit Anwendung der Förderungssumme kauften wir eine Zerspanungsmaschine des Typs HERMLE C-30, bzw. zwei  Konecrnes Drehkräne.

Bezeichnung des Projekts: Entwicklung der Unternehmenstechnologie bei der H.T.M. Zrt
Identifikationsnummer des Projekts: GOP-2.1.1-11/B-2011-0264
Beginn des Projekts: 27.10.2011
Geplante Beendung des Projekts: 25.10.2013

In Vertretung der fördernden Nationalen Entwicklungsagentur  (http://www.nfu.gov.hu/) verfährt als mitwirkende Organisation die MAG – Magyar Gazdaságfejlesztési Központ Zrt. (http://www.magzrt.hu).

Das Projekt wurde mit der Förderung der Europäischen Union, mit der Kofinanzierung des Europäischen Regionalen Entwicklungsfonds verwirklicht.

Magyar Gazdaságfejlesztési Központ Zrt.

1139, Budapest Váci u. 83.

Telefon: 06/40-200-617

www.magzrt.hu

 

Nemzeti Fejlesztési Ügynökség

1077, Budapest Wesselényi u. 20-22.

Infolinie: 06/40-638-638

 

GOP-2.1.1-11/B-2012-0100

Komplexe technische Entwicklung bei der H.T.M. Zrt
Identifikationsnummer des Projekts: GOP-2.1.1-11/B-2012-0100
Bezeichnung des Projekts: " Komplexe technische Entwicklung bei der H.T.M. Zrt "
Gesamtkosten des Projekts: 179.969.405 HUF
Förderungsintensität: 35%
Förderungsmaß: 62.989.290 HUF

 

Kurze Zusammenfassung:

Das mit Hilfe der Ausschreibung verwirklichte Projekt betraf zwei Bereiche:

1. Infrastrukturelle und Immobilieninvestition: im Interesse der Erhöhung der Produktionseffizienz wurde die interne Höhe der Produktionshalle Nr. 3.  erhöht, so wurden die früheren, eingeengten, ungünstig ausgebildeten Produktionsbedingungen bedeutend verbessert, die eine günstige Auswirkung auf die Materialbewegung ausübten (2 Stück 5 Tonnen Brückenkräne wurden angebracht), auch unter Berücksichtigung der Umwelt- und Arbeitsschutzpläne. Im Rahmen der Investition wurden eine neue isolierte Dachkonstruktion, bzw. Seitenwände ausgebildet. Das veraltete, in schlechtem Zustand befindliche elektrische Netz wurde vollständig erneuert.

2. Wir haben unsere Produktionskapazität auch erweitert, mit dem Einkauf eines neuen CNC Bearbeitungszentrums des Typs HERMLE C-42 mit 5 Achsen, der auch die Anwendung komplexer, simultaner 5 Achsen Metallbearbeitungstechnologien anwendet. Mithilfe des Einkaufs der Mittel können wir die Ansprüche unserer Kunden mit kürzeren Fristen, auf höheres technologisches Niveau befriedigen.

 

TÁMOP-2.3.4.A-13/1-2014-0872

Praktikantenprogramm bei der H.T.M. ZRT

Identifikationsnummer des Projekts: TÁMOP-2.3.4.A-13/1-2014-0872
Bezeichnung des Projekts: " Praktikantenprogramm bei der H.T.M. ZRT "
Gesamtkosten des Projekts: 10.397.178 HUF
Beginn des Projekts: 11.08.2014
Geplante Verwirklichung des Projekts: 10.07.2015

Bei der HTM ZRT finanzierte die abrechenbaren Kosten der Verwirklichung des Praktikantenprogramms das Europäische Sozialfond und das heimische zentrale Budgetetat in Form einer nicht zurückzuerstattenden Förderung. Die Gesamtkosten der Ausschreibung betrugen 10 Millionen Forint.

Der Sinn des Praktikantenprogramms war die Förderung der mit der Erhöhung des statistischen Bestands des Unternehmens verbundenen neuen Beschäftigung. Primäres Ziel war neben der Förderung der direkten Errichtung von Arbeitsplätzen die Förderung der Nutzung der in der Ausbildung im Schulsystem erworbenen ersten Fachausbildung, die Unterstützung des Erwerbs von Arbeitsplatzerfahrungen der Berufsanfänger, und somit die Möglichkeit ihrer späteren Beschäftigung zu erhöhen. Ein weiteres Ziel ist die Anstellung von jungen, über eine Fachausbildung verfügenden Personen.